Fastentagebuch2016_Teil7 6
Nicht nur das Gefühl des Friedens konnte von mir im Wald und allgemein an diesem Ort wahrgenommen werden, auch das viel greifbarere Wörtchen Stille war eine adäquate Beschreibung. Und das, obwohl es sich dabei eigentlich um eine Art von Paradoxon handelt, das uns als Stadtmenschen vielleicht gar nicht so bewusst […]

Fastentagebuch 2016 – Teil 7 – Holzhau III: Stille


Fastentagebuch2016_Teil6 2
Januar 2014 – Bad Brambach Das Fasten in Bad Brambach war das erste Mal Fasten alleine für mich und hatte bereits den Neustart-Charakter, den ich auch dem Fasten in Holzhau gegeben habe. Das lag daran, dass es ein wichtiger Zeitpunkt für mich war: Ich hatte meinen Werkstudentenjob, in dem ich […]

Fastentagebuch 2016 – Teil 6 – Fastenhistorie 2014



Fastentagebuch2016_Teil5
Am vierten Tag machte ich eine kleine Wanderung durch die nähere Umgebung, weitete den Radius aber etwas aus. Die Sonne brannte. Mittlerweile war T-Shirt-Wetter und ich würde bald darauf achten müssen, mir keinen Sonnenbrand im Gesicht zu holen. Ich ruhte mich auf einer stillen Wegkreuzung aus, um etwas zu trinken […]

Fastentagebuch 2016 – Teil 5 – Holzhau II: Im Wald ...


Fastentagebuch2016_Teil4
Vorwort Nachdem ich ja mittlerweile den ersten Teil meines aktuellen Fastens in Holzhau gepostet habe und mir mittlerweile klar ist, dass diese Rückblicke auf vergangene Fasten-Erfahrungen nicht im Ansatz an die Intensität meiner Holzhau-Erzählung herankommen dürften, möchte ich dazu ein paar Vorworte verlieren: Die Rückblicke sind lange her, ich habe […]

Fastentagebuch 2016 – Teil 4 – Fastenhistorie 2013



Fastentagebuch2016_Teil3 8
Mein erstes Fasten 2016 begann am 1. Mai mit einer, wegen Ausfällen und Verspätungen, etwa achtstündigen Zugfahrt. In dem kleinen Ort Holzhau im Erzgebirge angekommen, ging es erst mal auf einer Strecke von zwei Kilometern etwa 150 Höhenmeter bergauf, was mit dem Gepäck nicht gerade unanstrengend war, zu einem schnuckeligen, […]

Fastentagebuch 2016 – Teil 3 – Holzhau I: Große Erwartungen


Fastentagebuch2016_Teil2 2
In diesem zweiten Teil des Fastentagebuchs 2016 möchte ich meine bisherigen Fastenperioden aufzählen und ihre Besonderheiten und Schwierigkeiten erläutern. Aber auch einfach ein bisschen was drum herum erzählen. Tatsächlich ist es nämlich so, dass kein Fasten so ist wie das andere – nicht nur durch die unterschiedlichen Umstände, auch aufgrund […]

Fastentagebuch 2016 – Teil 2 – Fastenhistorie 2012



Fastentagebuch2016_Teil1 2
Weil ich das in den letzten Jahren schon ein paar Mal machen wollte, es aber immer aufgeschoben habe, möchte ich meinen anstehenden Fastenurlaub dafür zum Anlass nehmen: Etwas über Fasten im Allgemeinen und meine persönlichen Erfahrungen damit erzählen. Im Mai 2016 ist es bei mir wieder so weit und ich […]

Fastentagebuch 2016 – Teil 1 – Fastentheorie


Serienschau_Banner 2
In diesem Beitrag habe ich ja im Zuge der Veränderung dieses Blogs schon einiges über mein Interesse an diesen weltlichen Themen erzählt und angekündigt, dass es hier nun öfter Meinungen zu Filmen, Serien, Computerspielen und auch Büchern geben soll. Dem Impuls etwas über die Erzählperspektive und das damit zusammenhängende Erlebnis […]

Serien, Filme und Computerspiele – Update



Unus Zerum 6
Wird Zeit mal wieder eine kleine Ankündigung zu machen und ein „neues“ Projekt vorzustellen: Unus Zerum. Neues steht deswegen in Anführungszeichen, weil der Kern des Projektes alles andere als neu ist. Tatsächlich gab es sogar vor einigen Jahren schon mal einen Versuch meinerseits das Thema auf einem eigenen Blog vorzustellen, dessen […]

Unus Zerum


LucasCranach-DerJungbrunnen 4
So gib mir auch die Zeiten wieder, Da ich noch selbst im Werden war, Da sich ein Quell gedrängter Lieder Ununterbrochen neu gebar . . . Ich hatte nichts und doch genug: Den Drang nach Wahrheit und die Lust am Trug. Gib ungebändigt jene Triebe, Das tiefe, schmerzensvolle Glück, Des […]

Die Quelle der ewigen Jugend



Trommel 3
Die letzte Rauhnacht, vom 05.01. auf den 06.01. ist unter mehreren Namen bekannt: Drekönigsnacht, Hollanacht, Perchtnacht, Perchtlnacht, Epiphaniasnacht oder auch die Nacht der Wunder. Je nach Zählung wird diese Nacht entweder als Abschluss der Rauhnächte mit einer dreizehnten Nacht oder der regulären zwölften Nacht betrachtet. Bezugnehmend auf meinen letzten Artikel […]

Die Nacht der Wunder


email2 2
Eigentlich eine Standard-Funktion, die ich im alten Design auch schon integriert hatte, habe ich hiermit wieder reaktiviert und wollte das hiermit nur ganz kurz vorstellen; da ich ja doch hin und wieder mal ein bisschen länger brauche, bis es mal einen neuen Beitrag gibt und nicht jeder immer jeden Tag […]

Benachrichtigung bei neuen Beiträgen



4
Jedes Jahr wieder, am Ende des Jahres, wenn die Wintersonnenwende kommt, fange ich an verstärkt plastisch zu träumen. Grundsätzlich bin ich ein sehr starker Träumer und je nachdem wie viel Beachtung ich meinen Träumen schenke, desto plastischer und beeindruckender werden sie. In den letzten Monaten habe ich ihnen leider weniger […]

Rauhnächte und Wegkreuzungen


mr_robot_fuck_society 10
Wie in dem vorherigen Beitrag angekündigt, möchte ich heute mal versuchen eine Serie vorzustellen und zu rezensieren, die ich vor kurzem gesehen habe und bei der ich mir öfter gedacht habe, dass ich dazu gern etwas sagen würde. Mr. Robot Der Titel sagt nicht viel aus, möchte man von ihm […]

Serienreview: Mr. Robot (1. Staffel)



Ein Themenkomplex, welcher bisher nur angerissen (In den Artikeln über Youtube z.B.) Teil dieses Blogs war, aber immer viel Raum in meinem Leben eingenommen hat, ist das Thema der Rezension von Filmen, Serien, Büchern und Computerspielen. Ich habe hier ja ziemlich deutlich ausgeführt, dass auch diese unspirituellen, eher auf der […]

Serien, Filme und Computerspiele


LPBB Gesamtansicht 4
In jenem Beitrag habe ich ja einführend schon über „Urban Exploration“ und „Lost Places“ geschrieben. Jetzt ist es soweit, und das erste richtige Video der dort vorgestellten Reihe „Let’s Urbex“ ist online. Die erste Location führt uns in einen bayrischen Kurort. Ich war dort primär zum Fasten und Entspannen (wobei ich den […]

Let’s Urbex – Die erste Location



Lets Urbex Thumb 4
Mit diesem Artikel möchte ich eines meiner Hobbys vorstellen, sowie ein geplantes Format auf meinem Youtube-Kanal ankündigen: Let’s Urbex. Beim Ausdruck „Urbex“ handelt es sich um eine sog. Kontaminationsbildung (geläufiger:  ein Kofferwort) der Wortverbindung „Urban Exploration“, was ein relativ modernes Hobby beschreibt: Man sucht sog. „Lost Places“ (Verlassene Orte) auf, und sowohl […]

Let’s Urbex


An den Wind 4
Heute auf der Bussardlichtung durfte ich dem Wind ein Ständchen bringen und für ihn rasseln. Das hatte keinen besonderen Sinn, war kein geplantes Ritual mit festem Programm oder Ziel, auch wenn das Video vielleicht so wirken mag. Es war einfach nur der Versuch ihm zu lauschen und gleichzeitig mit ihm […]

An den Wind



Mesa 4
Wie in diesem Beitrag schon angedeutet, hatte ich ja nach einer neuen längeren Pause im Blog das Gefühl, dass es einiges an Veränderungen zu thematisieren und auch zu manifestieren gilt. Ein Großteil einer Manifestation fand ja seitdem innerhalb des Blogs schon durch die Designänderung (sowie die Anpassung des Designs auch […]

Veränderung


Flötenspiel Thumbnail
Schon vor zwei Jahren etwa hatte ich mir eine Indianerflöte zugelegt. Dieses schöne Stück hier: Es handelt sich um eine „Grey Hawk“ in h-Moll, die ich hier erstanden habe. Auf der Seite gibt es eine Fülle toller Instrumente mit allen möglichen Klangbeispielen. Wer nach einer Indianerflöte sucht, sollte sich dort […]

Die Indianerflöte



VLOG 5
Ich hatte ja bereits in diesem Beitrag vage angekündigt, dass ich mich womöglich nicht damit zufrieden geben werde, hin und wieder kleine Sequenzen wie das erste Video auf meinem Youtube-Kanal, online zu stellen. Weil ich doch immer wieder an den Punkt komme, einfach mal draufloszureden, es dann aber nicht mache […]

Der erste V-Log und noch mehr Youtube-Theorie


Light Passenger
Ich warte, atme, in dir, im Licht und im Feuer deines Herzens, in den Tiefen deiner Seele, geduldig, ohne Hast und Eile, darauf, die Dunkelheit auszumerzen und neues Leben hervorzubringen: Pure lichte Energie. Genau wie der Drache, den ich im Vorstellungsbeitrag zum Dark Passenger erwähnt habe, ist mit der dunklen […]

Light Passenger



Eichhörnchen 4
Ich bin mir unsicher, aber ich denke, es gab in der Vergangenheit dieses Blogs noch nie so schnell einen zweiten Teil einer Geschichte ;). Teil 1 gibt es hier: Die Wiese der Erlösung (Teil 1). Nachdem ich mich von der Frau im Wald verabschiedet hatte, fuhr ich den restlichen Weg […]

Die Wiese der Erlösung (Teil 2)


Ursprünglich war der Morphoblog ja aus der Idee geboren, das, was man heutzutage auch als ‚Synchronizität‘ bezeichnet, festzuhalten. Beschrieben habe ich das damals mit dieser Erklärung: Die Grundlage des morphischen Feldes liegt in der Entwicklungsbiologie. Weshalb entwickelt sich eine Zelle zu dem was sie letztlich wird? Auch nach der Entdeckung […]

Synchronizität – Das moderne Morphofeld



Herbstbotschaft 2
Weil es das nun schon soooo lange nicht mehr gab, aus rein sentimentalen Gründen also, da das ja definiert kein Hauptaspekt des Morphoblogs mehr sein soll, hier mal wieder eine kleine Morphogeschichte, die sogar aus zwei Teilen besteht; damit der Beitrag nicht zu lang wird, wird er in zwei Teile […]

Die Wiese der Erlösung (Teil 1)


In der Wüste 6
An den schicken Social-Media-Icons im Header konnte man es ja schon sehen: ich habe mir einen Youtube-Kanal zugelegt, auf dem es auch hin und wieder mal Content geben soll. Das soll keine große Sache sein, doch im Zuge der Selbstverwirklichung als Künstler, über die ich noch schreiben (oder reden?) will, […]

Youtube & der künstlerische Anspruch



Nur zwei Einträge aber trotzdem ein ganzes Jahr später, müsste ich schon wieder zum „Was-bisher-geschah“ ansetzen, obwohl das Letzte noch nicht einmal im Ansatz befriedigend beantwortet wurde. Ich versuche es nun erneut, lasse es jedoch einhergehen mit einigen Änderungen in meiner Bloglandschaft. Eines meiner größten Probleme, immer schon, neben all […]

Ist endlich alles anders?


Wüste 4
Das Surren der Insekten erfüllte die Luft und ich glaubte niemals wieder etwas anderes zu hören. Hören zu können. Hören zu müssen. Das Zirpen der Grillen verschmolz mit dem Flügelschlag der Bienen und dem Brummen der Hummeln und mit den dumpfen, beinahe stummen Paarungsrufen der Käfer zu einem einzigen Ton, […]

Der Ruf der Wüste



Ein weiteres Mal müsste nach einer großen Pause einiges an Geschehnissen nacherzählt werden… Auf meiner Liste, die ich nebenher führe und mir Stichpunkte darüber mache, was erzählenswert ist, stehen nunmehr sicher 100 Artikel, die ich im Lauf der letzten Monate schreiben wollte. Aber was will man mit einem Blog, in […]

Was bisher geschah… Teil X


Header
Ich warte, atme, in dir, in der Dunkelheit und Kälte deines Herzens, in den Tiefen deiner Seele, geduldig, ohne Hast und Eile, darauf, das Licht einzuhüllen und alles zu zerstören: Pure dunkle Energie. Schon lange wollte ich mal etwas über die Definition der sog. Schamanenkranheit schreiben und etwas darüber erzählen, […]

Dark Passenger



2
Ich kann es nicht genau sehen… aber etwas ist hier. Etwas legt sich wie ein Nebel über den gesamten Raum, erfüllt die Luft, wie Wasserdampf – als Wasserdampf. Ich gleite in der heißen Wanne unter Wasser, das Ticken der Uhren, die überall hängen, wird dumpf und ich schließe die Augen […]

Schwere alter Räume


ErdeZuErde
HIER habe ich ja von einem Symbol gesprochen, dass ich damals an der Isar bei einer Reise auf den Stein gemalt habe. Das Symbol habe ich vor ca. einer Woche bei einer Reise ganz konkret und sehr sehr bildhaft wieder übermittelt bekommen und ich habe es mit Kohle (die abgebrannten […]

Erde zu Erde – Das Symbol



Mesa auf der Bussardlichtung
Die Geschichte begann ja bereits vor einigen Monaten und ich erzählte bereits im letzten Eintrag von meiner Suche nach dem Bussardstein. Seitdem war ich – wie man in den Kommentaren zu dem Eintrag lesen konnte – noch einige Male dort und habe die Lichtung einfach nicht wieder gefunden. Zwei- oder […]

Auf der Bussardlichtung


Bussard 4
Ich suche einen Stein, den ich vor ca. einem Monat – oder war es sogar schon vor zwei? – hier im Wald auf einer Lichtung gelassen habe, spontan, geleitet, an einer Stelle des Waldes, an der ich zuvor noch nicht war, obwohl ich hier schon so oft war… Aber ich […]

Die Maus und der Bussard



2
Das Wasser rast über die Steine, an manchen Stellen wirkt es wie dickflüssiger Glibber, an machen wie kurz vor dem Zerreißen gespanntes Seidenpapier, hier trägt es schwarze Schatten mit sich fort, dort imitiert es das Chaos der allerverzehrenden Flamme, es durchläuft Täler, in denen es beschleunigt und setzt sich als […]

Die Käfer-Resonanz


Dimethyltryptamin 2
In Gedanken an meine Reise heute im Wald, in der ich den Wind um Rat fragend vor einem Tor stand, das mich mit dem Großen Ganzen verbinden sollte, ich ihn aber nur unverständlich flüstern hörte, griff ich blind in mein Bücherregal und bekam „Cyberia – Von Hackern, Technoschamanen und Cyberpunks„ […]

Dimethyltryptamin



erdstein 2
Nachdem nun ja das ’seminarhafte‘ arbeiten mit Mesa und Steinen mittlerweile schon zwei Jahre zurückliegt, hat sich auch meine persönliche „energetische Arbeit“ sehr verändert… Hin und wieder werde ich gefragt, was ich eigentlich damit meine, wenn ich von der „Arbeit mit Steinen“ oder ähnliches spreche; es ist mir jedesmal schwierig […]

Erde zu Erde


5
Komischer Titel, stimmt. Eigentlich geht’s darum, dass ich es endlich mal – nach Ewigkeiten der Aufschieberei, da ich ja nebenher noch genug andere lebenswichtige Dinge zu tun und utopische Projekte zu unterhalten habe – geschafft habe den Plan des Intitaita-Shops zu konkretisieren, indem ich ein Gewerbe anmeldet habe und die […]

‚Einmal die Tanzdarbietung, bitte“



einsichten
Wir klammern uns an unsere Geschichten, da sie einen gewissen Nutzen haben, obwohl sie uns auch Leid verursachen. Für gewöhnlich liegt ihr größter Vorteil darin, dass unser Ego der Star sein darf, solange wir das Drama mitspielen. Wir glauben, wir könnten eines Tages unsere schreckliche Kindheit oder unser katastrophales Liebesleben […]

Die vier Einsichten


Langsam rieselte der Sand durch seine leicht gespreizten Finger. Jedes einzelne Korn verfolgte einen ganz anderen Weg als sein Vorgänger, und er versuchte jeden dieser Wege zu verfolgen. Er wusste: es gab diese Möglichkeit, es gab die Möglichkeit die Zeit anzuhalten und jedes Sandkorn einzeln zu betrachten, es von allen […]

Illusion



Kloster_Andechs_2005_2
Das gab es ja leider schon sehr lange nicht mehr: Die Morphogeschichte für zwischendurch. Da sich aber diese Geschichten momentan etwas häufen, zolle ich ihnen doch mal ein bisschen Respekt, indem ich mal wieder einen Artikel schreibe: Mein guter Freund – nennen wir ihn M. – kündigte sich eines Samstag […]

Andechser Morphogeschichte


2
Vor einigen Tagen war ich mit einem alten Freund Kaffee trinken und er begann mit einem Thema, das mich sowieso gerade sehr beschäftigt, was mich – ganz morphotechnisch betrachtet – darin bestärkt, das zu vertiefen und damit zu arbeiten. Er erzählte mir, dass er momentan Stiller von Max Frisch lese […]

Identität



4
Vor genau 10 Jahren schrieb ich einen Text, den ich heute ganz zufällig in die Finger bekam, und das Datum sowie die aktuellen Ereignisse – auch der Jahreswechsel und das bevorstehende Jahr 2012 im Speziellen – ließen mich schlucken. Ich denke, ich habe vor 10 Jahren den letzten Satz geschrieben […]

10 Jahre zuvor…


100_6806
Als ich die Ausbildung damals machte und wir in der letzten Phase die Aufgabe bekamen zu jedem Archetyp der Chakren jeweils an Vollmond ein Feuer an der Isar zu machen, da waren wir noch motiviert. Als die Ausbildung „vorbei“ war und das Gelernte wieder so langsam aus dem Alltag verschwand […]

Vollmondfeuer – hochfrequentiert



2
Ein paar Tage bleiben noch übrig, an denen man sich den Film Pachakutec im Kino ansehen kann. Zumindest in meiner schönen Heimatstadt – München – läuft er noch 4 mal und ich kann ihn tatsächlich empfehlen. Ich war erst skeptisch, denn viele Filme, die sich mit der Thematik eines Bewusstseinswandels, […]

Pachakutec – Zeit des Wandels


Ich sitze hier im Außenbereich eines ‚Restaurants‘ und mir wird die ganze Bandbreite urbaner Geräusche um die Ohren geknallt: von links kommt das Rattern eines Schlagbohrers, mit dem das Nachbargeschäft eine Markise befestigt, von rechts das Motorengehäul eines Schaufelbaggers, der die Erde zur Netzerneuerung aufreißt. Und plötzlich bebt die Erde, […]

Großstadtlärm



Energiekreis_Invert
Schleppend hangelt man sich hier von Artikel zu Artikel während die Wochen, Monate, Jahre vergehen… Gerade habe ich mir die bisherigen Artikel und Kommentare mal wieder angesehen und muss gestehen: es hat sich doch einiges angesammelt und auch einige konstruktive Kommentare finden sich darunter. Zuerst mal möchte ich mich dafür […]

Spin off II


„Tief in uns gibt es etwas Unberührbares, Wirkliches, das keiner Veränderung unterliegt. Es wird im Yoga „Das, was richtig sehen kann“ genannt. Oftmals ist uns nicht bewusst, dass uns diese Kraft leitet. Es ist, als ob wir in einem Fluss schwimmen, das Ufer nicht sehen und daher den Strömungslauf nicht […]

Der unveränderbare Kern des Seins



Don Augustin Rivas Vasquez ist ein berühmter Ayahuascero und Hatun Laika aus dem Amazonasgebiet, über den man viele Heilungsgeschichten liest; darunter aussichtlose Krebsheilungen. Er wird in "wissenschaftlichen" Reportagen jedoch auch oft als Beispiel für die Kritik an Drogen im Einsatz zu Heilungszwecken aufgeführt. 2
Wenn ein Schamane die ersten beiden Stufen erreicht hat, bezeichnet man ihn meist als Heiler oder auch Curandero. Geht der Schamane den schamanischen Weg weiter, entwickelt er sich vom einfachen Anwenden von Heiltechniken wie Illumination, Extraktion und Seelenrückholung weg, um seine eigenen Methoden Energien zu katalysieren zu erlernen und wird meist zum Lehrer. Ihn bezeichnet man dann als Hatun Laika oder auch schlicht Meisterschamane. [...]

Hatun Laika


Die Q'ero, die ich kennengelernt habe, haben nie gesagt welcher Stufe sie angehören ^^
So gibt es auch in der Welt der Schamanen die ein oder andere Betitelung, manche aus neuerer Zeit, manche schon uralt, die angibt in welchen Bereich genau und auf welchem Level ein Schamane steht. Ich habe in der Zeit, in der ich mich nun damit beschäftige einiges an Bezeichnungen und Stufen gehört, die ich hier einmal vorstellen möchte: [...]

Pampamesayok



Ein weiteres Mal müsste nach einer großen Pause einiges an Geschehnissen nacherzählt werden... Auf meiner Liste, die ich nebeher führe und mir Stichpunkte darüber mache, was erzählenswert ist, stehen nunmehr sicher 100 Artikel, die ich im Lauf der letzten Monate schreiben wollte. Aber was will man mit einem Blog, in dem allerlei stehen könnte, das jedoch nicht umgesetzt wird? [...]

Was bisher geschah…


Vor ca. einer Woche war es wieder soweit: Vollmond und das rituelle Feuer an der Isar. Mittlerweile war das bereits das sechste Feuer, das ich zu Vollmond gemacht habe, dieses Mal zu Ehren Huascars. [...]

Reisen in die Unterwelt




4
Ich bin ja begeisterter Singstar-Fan. Letzten Samstag gab es dazu auch eine kleine von mir und einem Freund ausgerichtete Party, auf der ich endlich mal wieder zeigen konnte wie Punktgenau (und leise) ich singen kann [...]

My fingers keep on clicking to the beating of my ...



2
Eigentlich sollte dieser Nachtrag direkt nach dem Artikel über den nächtlichen Besuch des Falters stehen, aber hier hat sich mal wieder so einiges verzögert :-D Jedenfalls begab sich direkt nachdem ich den Falter wieder in die Freiheit entlassen hatte, folgendes: [...]

Mitternächtlicher Besuch – Nachtrag


Jetzt will ich doch mal etwas über die Vollmondrituale erzählen, die ich zuvor schon erwähnt habe. [...]

Vollmondfeuer



2
Ich bekam einen ganz schönen Schreck, als ich - schon halb im Bett liegend - an der Decke das Flattertier herumtoben sah. [...]

Mitternächtlicher Besuch


6
Ich hatte schon beim letzten Eintrag das Gefühl, dass ich viiiiiiiel zu lange gewartet hatte und die Pause viel zu groß war; umso ärgerlicher, dass jetzt noch mehr Zeit in gefühlt viel kürzerer Zeitspanne vergangen ist, seitdem ich das letzte Mal etwas geschrieben habe. Dafür möchte ich mich an dieser […]

Rück- und Ausblick



2
So, einen Monat ist der letzte Beitrag alt und ich schäme mich auch ganz doll dafür... Und dabei steht soviel an: [...]

Nächtlicher Katzenjammer




Vor einiger Zeit saßen Nex und ich zusammen und beschlossen, uns mal daran zu versuchen ein bisschen Musik zu machen. Wir haben davon beide keine Ahnung und wir sprechen hier auch nicht von einer Garagenband oder so – lediglich ein bisschen Aggrotech mit Pattern und frei zugänglichen Loops… Als wir […]

Narfolonibus will deine Pommes


4
Letztens auf dem Weg zum Supermarkt: im Gespräch mit meiner Begleitung, kommt uns ein alter (besoffener?, ich kann es leider nicht genau sagen…) Typ entgegen. Er ist noch ein paar Meter entfernt, aber aus irgendeinem Grund treffe ich ganau seinen Blick und sehe auch nicht sofort wieder weg – meistens […]

Limeño?



2
‚Wunderschöne‘ Pokerrunde heute Abend: in gefühlten 90% der Runden, lag eine Vier bei den Community-Cards (Die Karten beim Texas Hold ‚em, die für jeden Spieler gelten); aber oft nicht nur eine. Besonders ‚beliebt‘ machte sich in unserer Runde die Pik 4, kam sie doch ziemlich oft mit dem River noch […]

Pik 4


2
Wie im Beitrag Abschluss der Südarbeit Teil2 beschrieben, stellte der sogenannte Weg der Tolteken die Grundlage für unser Rollenspiel dar; alle Begriffe, die ich dort genannt habe und alle Rollen, die wir gespielt haben, stammen von Don Miguel Ruiz. Miguel Ruiz wurde mit seinem Buch Die vier Versprechen bekannt, in […]

Die vier Versprechen



1
Den zweiten Tag des Wochenendes beschäftigten wir uns mit dem eigenen schamanischen Weg; genau genommen geht es dabei nichtmal unbedingt um Schamanismus. Als Grundlage nahmen wir das Buch Die vier Verprechen von Miguel Ruiz. Eigentlch sollten wir das Buch zur Vorbereitung lesen… aber ich habs nicht ganz durchbekommen ^^ Aber […]

Abschluss der Südarbeit Teil2


2
Ursprünglich sollte der Beitrag Fotos vom Schneeplaneten heißen; jedenfalls ging ich mit der Intention Fotos vom Schneefall an der Isar zu machen vorhin raus, bepackt nur mit Kamera und Musik. Hier hat es ja die letzten beiden Tagen praktisch durchgeschneit und ich wollte einfach mal ein paar dicke Flocken festhalten. […]

Augenschmerzen im Schnee



2
Das letzte Wochenende stand wiedereinmal im Zeichen des Schamanismus. Unsere Klasse traf sich den Samstag und Sonntag um die Südarbeit ausklingen zu lassen. Streng genommen handelte es sich bei dem Seminar nicht um echte Südarbeit, sondern eher um ein zusätzliches Übungswochenende. Die Themen waren: – Die Welt unserer Ahnen und […]

Abschluss der Südarbeit Teil1


6
Wie ja schon in den Kommentaren zu dieser Begebenheit erwähnt, gibt es da noch eine kleine Morphoblog-Geschichte für zwischendurch: Anfang der Woche hatte ich einen recht plastischen Traum, in dem auch eine alte Freundin ‚mitgespielt‘ hat. Es war ein recht emotionaler Traum (was nicht weiter verwunderlich ist, immerhin kennen wir […]

Träume und Päckchen



3
Nur eine kleine Morphobegebenheit für Zwischendurch: Donnerstag abend habe ich – die vor der Tür stehenden Klausuren endlich mal beachtend ,) – mich mit einer Kommelitonin zum Lernen zusammengesetzt. Natürlich haben wir auch über unsere bisherigen Semester und Dozenten-Erfahrungen gesprochen; Mathe für CL: den Schein habe ich vor nun 4 […]

Morphoxingisiert


4
Langsam lasse ich noch einmal in meiner Vorstellung die Geschehnisse ablaufen, die mich dorthin geführt haben, wo ich nun stehe. Oder besser: gehe; unter dunklen Wolken und einem Regen, der nun schon seit Stunden andauert, spaziere ich den Kiesweg entlang. Es geht ein wenig bergauf und es strengt mich langsam […]

Erlebnisse mit dem Sandpainting



1
Ich wollte mit dem Ausbildungsbeginn weitermachen und etwas über mein Sandpainting an dem Wochenende erzählen – ich weiß auch, dass die Informationen etwas zäh herauströpfeln momentan und hoffe meine treue Leserschaft verzeiht mir das ^^ – aber mir fiel auf, dass ich für diesen Bericht eine Vorgeschichte anbringen sollte: Ich […]

Betazellen


Ich hatte eigentlich damit gerechnet schneller zum aktuellen Punkt der Ausbildung zu kommen, stattdessen halte ich mich immernoch am ersten Wochenende auf. Ich muss allerdings sagen, dass dieses Einführungsseminar ziemlich intensiv war, und bisher habe ich ja nichteinmal von meinen eigenen Erfahrungen und Erlebnissen dabei berichtet. Bisher habe ich ein […]

Ausbildungsbeginn Teil4



1
… ist jetzt vorbei ;) Ich hoffe, ihr hattet alle Spaß mit der Familie und habt die Feiertage genossen, wurdet reich beschenkt und habt gutes Essen bekommen und viel Dank für eure Geschenke erhalten. Weihnachten stellt ja nicht unbedingt die schamanische Grundlage des Austauschs dar, welche sich vom Prinzip des […]

Weihnachten


2
Als ich das Schlusswort des letzten Eintrags schrieb, fiel mir erst wieder ein, woher ich diese Definition habe. Und weil es sich dabei um eines meiner absoluten Lieblingsbücher handelt (auch schon lange lange vor der Ausbildung, als mein Augenmerk sich auf die Chaosmagie konzentrierte), nöchte ich es hier mal kurz […]

Mystiker und Magier



7
Wie genau der Samstag des Einführungsseminars begann, weiß ich leider nicht mehr, jedenfalls widmeten wir uns an diesem Tag der Illumination. Sie stellt bei der Energieheilung die Basismethode dar: Es handelt sich dabei um eine Heilmethode, die Störungen im Energiefluss der Chakren ausfindig machen und heilen will. Die schon in […]

Ausbildungsbeginn Teil3


Wieso eigentlich Intitaita? Die Frage kam jetzt schon ein paarmal auf und deswegen möchte ich die hier kurz ansprechen: In der Sprache der Q’ero (Quechua) bedeutet Intitaita Vater Sonne. Damit stellen Intitaita und Pachamama zwei der 6 Richtung dar, die beispielsweise beim Öffnen eines Heiligen Raumes angerufen werden. Die beiden […]

Intitaita



2
Das Interessante am Schamanismus ist, dass der Begriff im weitesten Sinne nur eine Basis darstellt. Selbst Voodoo ist eine Art Schamanismus und in Sibirien leben ebenso Schamanen wie in den Anden. Ein Schamane ist im Normalfall ein Heiler; in den indianischen Völkern wird ein Schamane nach wie vor aufgesucht, wenn […]

Ausbildungsbeginn Teil2


2
Genau genommen begann die Ausbildung ja schon Anfang Oktober; schwierig den bisherigen Verlauf und alles was dabei so passiert ist, adäquat nachzuerzählen. Deswegen wurde es auch aufgeschoben. Allerdings: nur wenn ich mithilfe dieses Blogs eines Tages an den aktuellen Stand herankomme, kann ich direkt darüber bloggen ;) Die Ausbildung mache […]

Ausbildungsbeginn Teil1



…war ein häufiger Ausruf nach dem Showdown in unserer Pokerrunde am Samstag. Mehr ShitChat als Morpho, bis auf den Royal Flush, den wir regelrecht hergeredet haben: während die eizigen beiden Spieler, die nach dem Turn noch übrig waren, gerade ein ‚Ich schau dir in die Augen und versuche darin zu […]

„High Card!“


5
Vielleicht ein bisschen voreilig, aber ich denke das Fragezeichen kann getrost zum Ausrufezeichen werden, anstatt nur zum Punkt… Ich hoffe, ich bleibe dran, habe allerdings noch eine Neuerung zu verkünden: Es wird neben der Morphoblog-Kategorie noch zwei weitere feste Kategorien geben, auf die sich dieser Blog thematisch konzentrieren wird: –  […]

Rückkehr!



1
Der neueste Kommentar zum Artikel ‚Rückkehr?‘ lässt es schon vermuten, auch wenn das dort geschriebene Datum nicht ganz stimmt. Es verhält sich nämlich so: Melkor war ja von Anfang an ein zuverlässiger Morphoblog-Kommentator. Er startete damals zeitgleich seinen ‚Melkorblog‘ (siehe Links). Was ich nicht wusste: dass auch sein Blog schon […]

Parallele Blogreanimation


2
Und weil wir gerade so schön im Fluss sind, und ja schon klargestellt haben, dass viel zu viel passiert, um diesen Blog hier brachliegen zu lassen, hier eine kleine Begebenheit, als ich vorhin nach dem Training nach Hause kam. Nachdem ich die 4 Kilometer vom Studio durch den Schnee geradelt […]

Feuer



2
Über das Phänomen, dass jemand, an den man gerade denkt, in diesem Moment anruft, hatten wir ja in einem Kommentar eines alten Eintrags schon mal erwähnt. Grundsätzlich ist das eine spannende Sache, und der folge Fall toppt diesen eigentlich recht einfachen Sachverhalt sogar noch ein bisschen: Zuersteinmal: es scheint verwunderlich, […]

Morphoanrufe


2
Viel zu viel Zeit ist vergangen seit dem letzten Eintrag. Wirklich zu viel Zeit? War der Blog überhaupt notwendig? Interessant? Lesenswert? Mehr als eine kleine ‚Das müssen wir unbedingt mal machen‘-Fluktuation? Nachdem im letzten Jahr eigentlich ziemlich viel passiert ist, was man hier hätte aufführen können, muss ich diese Fragen […]

Rückkehr?



4
Betrachten wir doch einmal -oder sollte ich sagen wiedereinmal- alles was wir so kennen, uns eingeschlossen, als Teil einer großen Simulation. Der Einfachheit halber ziehen wir den Vergleich zu geläufigen Computersimulationen wie World of Warcraft und dergleichen. Ich skizziere das so lapidar hin, weil ich davon ausgehe das sich jeder […]

Das morphische Feld als Indiez für eine umfassende Simulation


Morphodiagramm1 4
Irgendwelche Leute zufällig zu treffen ist ja grundsätzlich immer so eine Sache, die den Hauch von ‚häh?‘ mit sich trägt… oft ist es allerdings recht logisch: wenn ich einen Studienkollegen in der Uni treff, oder die alte Bekannte im Penny, weil sie nunmal nebenan wohnt und auch mal einkaufen muss. […]

Baumarktbegegnungen



morphodiagramm 2
Mir/uns ist Heute eine Theorie eingefallen, wie genau das Morphogenetische Feld Einfluss darauf nehmen kann, so dass es zu bestimmten Ereignissen kommt. Man betrachte folgendes Diagramm (auf die Schnelle in Paint gepinselt): Fasst man den Weg von einer beliebigen Ausgangssituation hin zum eintreffen eines „Morphoereignisses“ als Kette von lauter kleinen […]

Skizze einer Theorie


Wollte nur kurz mitteilen, dass ich heute den Schlüssel erfolgreich an EXAKT der selben Stelle gefunden habe. Er passt. Von der Lönge zumindest. Vom Durchmesser her nicht, aber das sagt mir immerhin schonmal wie lang ein potentiell passender Schlüssel sein darf. Ist doch was oder? GN8

Physische Manifestation 2



7
(…typischer ShitChat-Kram…) Erste Aprilhälfte und ich war gestern Abend grillen an der Isar. Drei Päarchen und sogar die Frauen haben sich nicht wirklich wegen der Kälte beschwert. Ok, wir hatten in den späteren Stunden ein prasselndes Lagerfeuer, aber das gehört ja schließlich auch dazu. Jedenfalls ist das doch ein Zeichen […]

Der Sommer ist da!


2
Eigentlich wollte ich ja erst noch eine kleine Einleitung über Blogs und meine Sicht auf das Morphofeld schreiben… na ja, die kommt noch… aber gerade wundere ich mich ein wenig darüber in der Arbeit und auch gestern und vorgestern abend beim Fotos freischalten lauter Comics von Super-Sayajins, Son-Goku vs. Freezer […]

Tenkaichi



5
In den letzten Wochen kam das Thema ‚Zündkerzenwechsel am Motorroller‘ immer öfter in meinen Alltag, tauchte subtil auf in den Formen „muss ich dann mal angehen“ über „wird langsam Zeit“ bis „jetzt pack ich’s aber an“. Nachdem ich es dann tatsächlich angepackt habe, musste ich feststellen, dass mir das nötige […]

Physische Manifestation?