Waschen mit Kastanien 4


Waschen mit Kastanien – Normal mache ich ja nicht jeden Öko-Trend mit, doch an sich würde ich das gern ändern, da es sehr viele schöne Ideen da draußen gibt, die spannend und sinnvoll sind. Deswegen habe ich das Waschen mit Kastanien hier mal getestet und möchte es zum Nachmachen vorstellen.

Warum eignen sich Kastanien zum Waschen?

Kastanien enthalten sog. Saponine. Diese finden sich in einigen Pflanzen, aber in besonders hoher Konzentration in indischen Waschnüssen, im südamerikanischen Seifenrindenbaum, im Seifenkraut und eben in Kastanien. Die drei erstgenannten Pflanzen enthalten dies auch bereits im Namen und vor allem die Waschnüsse dürften jedem bekannt sein, der sich schon für ökologische Alternativen zu Waschmittel informiert hat. Umso toller, dass man noch Geld und sich den Import sparen kann, wenn man einfach die heimischen Kastanien verwendet.

Schritt 1: Kastanien sammeln

Der vielleicht schwierigste Schritt: rausgehen und sich ein bisschen Zeit zum Sammeln nehmen. Ich habe das zusammen mit einer Freundin und ihren Kindern gemacht und war fasziniert davon, wie begeistert die Kinder allgemein von den Kastanien und vom Suchen waren.

Meine Ausbeute:

Kastanien ganz

Etwa 5-15 Kastanien (je nach späterer Verarbeitung) reichen dann für eine Wäsche.

Schritt 2: Kastanien schneiden

Als zweiten Schnitt habe ich die Kastanien (mit einer Schere fiel es mir am leichtesten) geviertelt.

Kastanien geschnitten

Im Internet findet man einige Anleitungsvideos, die dann direkt diese gevierteten Kastanien verwenden, um das Waschmittel herzustellen. Auch wenn das ausreichen mag, ein besserer Ergebnis erzielt man natürlich, wenn man diese Stücke noch weiterverarbeitet.

Schritt 3: Kastanien mahlen

Je mehr Ausbeute an Saponine man aus den Kastanien haben möchte, desto feiner mahlt man die Kastanien nun. Ich habe mich für eine etwas gröbere Variante entschieden und dies mit einem herkömmlichen Mixer gemacht. Zuerst hatte ich es mit den ganzen Kastanien versucht, was aber natürlich nicht funktioniert hat…

Kastanien Gemixt

Schritt 4: Saponine lösen

Das Waschmittel, welches eine Lauge ist und auch als Seifenwasser bezeichnet wird, wird nun hergestellt, indem die verarbeiteten Kastanien mit Wasser aufgegossen werden; für 10 Kastanien nimmt man etwa 500-750ml Wasser, es darf aber gern auch mehr sein.

Schritt 5: Das Waschmittel

Nach etwa 2-4 Stunden siebt man die Kastanien nun ab. Das fertig Produkt sieht dann so aus:

Kastanien Waschmittel

Ich habe natürlich direkt dran genippt und muss sagen: ja, es schmeckt nach Seife. Andere Effekte schließe ich nicht aus, war dann aber aufgrund des Geschmacks nicht experimentierfreudig genug.

Das Ergebnis

Ich konnte nicht feststellen, dass die Wäsche weniger schlecht gewaschen wurde, als mit herkömmlichen Waschmittel. Wer auf duftendes Waschmittel steht, kann noch einen Tropfen ätherisches Öl nach Belieben (z.B. Lavendel, Orange etc.) zur Wäsche geben.

Mein Fazit ist, dass ich hiermit vermutlich das letzte Mal Waschmittel gekauft habe und direkt wieder rausgehen und mir einen Wintervorrat an Kastanien sammeln werde.

Man muss sich verinnerlichen, dass viele Produkte nicht nur deswegen existieren, um uns das Leben zu erleichtern (was Waschmittel natürlich tut, wenn man keine Zeit und Lust hat rauszugehen, Kastanien zu sammeln und dann eine Stunde daran rumzuschneiden), sondern auch einfach, um uns etwas zu verkaufen. Aber selbst wenn man eigentlich Zeit und Lust hätte Kastanien zu sammeln anstatt Waschmittel zu kaufen, tun es viele Menschen nicht, weil ihnen einfach die Information fehlen.

Ich kann euch auf jeden Fall empfehlen, es mal auszuprobieren, es spart Geld und ist ökologisch sinnvoll. Ich werde in Zukunft auch versuchen, ein paar weitere dieser “Life-Hacks” in diesem Bereich vorszustellen, auch wenn das gar nicht so sehr in den Blog zu passen scheint.


Ähnliche Beiträge
Dumpf drückt die Last des
Meine Freundin Ila war schon manchmal
Den ersten Trippbericht zu einer
Mit mir und/oder dem Morphoblog verknüpfte Profile in verschiedenen sozialen Netzwerken:

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
AlexRobinAlexMax Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Max
Gast
Max

super Tipp, danke. “Ich habe natürlich direkt dran genippt und muss sagen: ja, es schmeckt nach Seife. Andere Effekte schließe ich nicht aus, war dann aber aufgrund des Geschmacks nicht experimentierfreudig genug.” hier habe ich laut gelacht:D
erinnert mich auch ein wenig an fighclub (wie alles, weil der film großartig ist)

Alex
Gast
Alex

Bei dir klingt das immer so, als würde ich die ganze Zeit nur noch Witze reißen :D
Freut mich auf jeden Fall, wenn viele diesen Tipp umsetzen und die kapitalistische Waschmittel-Lobby endlich untergeht!

Dass du Fight Club großartig findest, wissen ja alles zum Glück schon aus deiner Betrachtung bei Serienschau.de, oder?! :)

Robin
Gast

Das ist wohl der informativste und ausführlichste Artikel den ich in letzter Zeit lesen durfte. Ganz großes Dankeschön für die unterhaltsame Zeit. Da sieht man aber mal wieder das man nie auslernt. Seine „WÄSCHE MIT KASTANIEN WASCHEN „, darauf muss man erst mal als Laie kommen xD Super Anleitung, das werde ich wohl mal selber am Wochenende versuchen. Bin echt auf das Ergebnis gespannt. Werde mich melden =)
lg Robin

Alex
Gast
Alex

Hi Robin, danke für den Kommentar! Es wundert mich ein bisschen, dass du davon noch nichts mitbekommen hast – hatte das Gefühl, dass dieses Jahr die sozialen Medien voll davon waren! ;) Bin gespannt, ob du es auch bei dir funktioniert :)