Die Käfer-Resonanz | Morphogeschichte 2


Das Wasser rast über die Steine, an manchen Stellen wirkt es wie dickflüssiger Glibber, an machen wie kurz vor dem Zerreißen gespanntes Seidenpapier, hier trägt es schwarze Schatten mit sich fort, dort imitiert es das Chaos der allesverzehrenden Flamme, es durchläuft Täler, in denen es beschleunigt und setzt sich als Welle über große Steine hinweg, um hinter ihnen schäumend herumzuwirbeln und so zu tun, als würde es sich selbst davon abhalten wollen weiterzufließen. Manche Stellen wirken wie Stillstand, manche wie unendliche Beschleunigung, manche wie eine Blockade.
Wenn man genau hinsieht, sieht man überall den Ausgleich…

Wir sitzen auf einem großen Stein und halten die Füße in die Stromschnellen.
Hin und wieder verstummt alles für eine Millisekunde, das konstante Rauschen, das sich niemals vollkommen gleich anhört, setzt aus und es herrscht Stille. Aber nur kurz. Eine Atempause im System.

Meine Begleitung hält die Hand ins Wasser und schiebt eine Welle in den Fluss, die allerdings sofort von der Macht der Strömung niedergebügelt wird, und sie sagt dabei:
“Mit dieser kleinen Bewegung verändern wir den gesamten Fluss, er muss kurz vollkommen anders fließen, um sie auszugleichen.”

Ich bin mit dem Plan hierhergekommen drei meiner Steine dem Wasser zu übergeben, damit die Energien weiterfließen können.
Ein großer Stein, den ich vor einiger Zeit von einem Schlangenfeuer bekommen habe, ist bereits ohne Anstrengung weitergegeben worden.
Mit dem zweiten Stein, den ich gerade in der Hand halte, ist es nicht so einfach und ich halte ihn schon seit einigen Minuten nur fest, er möchte noch nicht weg; es ist ein kleiner, dunkelblauer Stein, der grünliche Einzüge hat und er repräsentierte eine Ahnenenergie, die für mich immer sehr sehr schlecht greifbar war, sehr flüchtig, sehr alt…

Dann ist es plötzlich so weit und ich werfe ihn.

Genau in dem Moment, in dem er in das tosende Wasser eintaucht, landet ein kleiner blau-grüner Käfer auf der Hand meiner Begleiterin und tanzt…
Er dankt ihr wohl. Im Namen der Welt für die neue Energie und in meinem Namen für die neuen Impulse.


[related_post themes=”flat”]

Ähnliche Beiträge

Mit mir und/oder dem Morphoblog verknüpfte Profile in verschiedenen sozialen Netzwerken:

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
AlexRasmess Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Rasmess
Gast

Währenddessen hat der Fluss aber auch alles verändert. Kontakt zu Wasser transportiert auch immer soviel Symbolik und ist gerne zentrales Element in Ritualen – siehe Taufe. Steht auch immer für Wiedergeburt und Leben.