Mehr von Mama Psilo


Den ersten Trippbericht zu einer Begegnung mit Mama Psilo (dem Zauberpilz) gibt es nun ja schon. Die psychoaktiven Pilze der verschiedensten Gattungen haben jedoch noch viel mehr zu erzählen: sie und ihre psychoaktiv wirksame Substanz Psilocin (im Ursprung Psilocybin), ihre ethnopharmakologischen Eigenschaften, ihre kulturellen Verwendungen, ihr Einsatz bei den Schamanen und Naturvölkern und vieles mehr, sind schon seit langer Zeit im Westen gut untersucht und dokumentiert, auch wenn es immer noch aufzudeckende Rätsel gibt (die sich in erster Linie auf das Verständnis des Bewusstseinszustands beziehen).

Wer sich mehr für die harten Fakten und wissenschaftlichen Betrachtungen, als nur für Geschichten und Tripberichte interessiert, dem möchte ich folgenden Blog ans Herz legen: Zauberpilzblog.net

Ihr findet dort zwar auch Tripberichte, aber in erster Linie wissenschaftliche Auseinandersetzungen zu den oben genannten, aber auch weiteren Themen wie Suchtforschung, botanische sowie gesundheitliche Betrachtungen, Informationen zu Wirkung und Dosierung und vieles mehr.


Ähnliche Beiträge
Beltane Fabian und ich saßen
Hallo, mein Name ist Unus.
Ich war mal wieder im
Die weiteren Teile dieser Serie:

Mit mir und/oder dem Morphoblog verknüpfte Profile in verschiedenen sozialen Netzwerken:

Über Unus Zerum

Autor der meisten Artikel, die sich um Psychonautik und Ethnobotanik drehen. Manchmal auch Künstler und Geschichtenerzähler auf anderen Gebieten.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar